Gästebuch

Foto: Ott
Foto: Ott

 

Wenn Ihnen unsere
Seite gefallen hat, dann
freuen wir uns über
einen Gästebucheintrag.

 

Kommentare: 5
  • #5

    Dieter Anders (Samstag, 14 November 2015 22:41)

    Schön dass es Ihre Initiative gibt. Tolle Präsentation.
    Leider ist das Bewusstsein über den Wert der historischen Grenzsteine noch nicht überall vorhanden. In meiner Heimatgemeinde Biedenkopf sind durch den geplanten Bau von Windkraftanlagen im Wald und die Zuwegungen dorthin Teilbereiche der alten Grenze mit Steinen aus 1777 massiv gefährdet. Das Stadtparlament hat der Grenzzerstörung fast einstimmig zugestimmt. Dabei hätte eine einfache Verlegung der Trassen das verhindern können.
    Ich wünsche Ihnen viel Erfolg dabei, das Bewusstsein und die Wertschätzung für die kleinen Kulturdenkmale zu stärken.

  • #4

    Kai (Dienstag, 10 November 2015 22:10)

    Hallo, schöne Seite!

  • #3

    Stahl, Ralf (Montag, 28 Juli 2014 22:28)

    Tolle Seite und Verein. Dass es die Obmänner gibt ist mir ja bekannt. Aber ein Verein, super.
    In Lahnau-Waldgirmes gibt es ja auch verschiedene Steine der GH/KP sowie bergbauliche Lochsteine und private Steine mit Buchstaben. Hier ist noch ein Aufgabenfeld für unseren Verein (HAGL) oder Interessierte. Da ich in Mudersbach (Hohenahr) wohne sind mir die hiesigen Grenzsteine GH/KP auch bekannt.

  • #2

    Petra Thullen (Donnerstag, 27 Februar 2014 19:05)

    guten Tag,
    ich möchte gern die Grenzsteine auf dem Höhenweg "toter Mann " in Wald-Michelbach bekannt machen, soweit das noch nicht von jemand anderem getan wurde.
    Ein Dreimärker mit Hirschhorner Geweih auf 2 Seiten,einige durchnummerierte Steine mit Geweih und Wittelsbacher Rauten, schließlich der bekannte sogenannte Adlerstein mit Doppeladler ,
    Laurentiusrost ,
    Wem sind die Steine bekannt?
    Ich mache -bei Interesse - gerne eine Führung.
    mit freundlichen Grüßen
    Petra Thullen

  • #1

    Brigitte (Dienstag, 25 Februar 2014 19:45)

    Habe mir einige Zeit genommen, und in Sparten gelesen. Das ist sehr beeindruckend , was bisher geleistet wurde.
    Ich denke es ist sehr viel Arbeit damit verbunden, um alles so zu gestalten, dass man etwas erkennen kann.

©  Verein zur Pflege historischer Grenzmale Hessen e. V.